Spanische Grammatik: Zukunftsformen

In der spanischen Grammatik gibt es drei Möglichkeiten, das Futur auszudrücken, ohne dabei das Futuro simple zu verwenden. Die Ausdrücke für das Futur sind: „ir + a + infitivo“, „querer + infinitivo“, „pensar + infinitivo“ und das Präsens. Sprachschüler, die Spanisch lernen,  fällt es oft nicht so leicht diese Zukunftsformen auseinander zu halten. Deshalb hat unsere Lehrerin Irene Cañas ein einfaches Video aufgenommen, in dem sie die verschiedenen Formen des Futurs im Spanischen erklärt. Hier ist neben dem Video noch eine Zusammenfassung in Tabellenform zu finden.

Möchtest du weiter Spanisch lernen? Melde dich doch zu unseren unterhaltsamen Online-Kursen an! Weitere Informationen findest du hier.

Ich hoffe, dieses Video ist für euch hilfreich. Falls es noch Fragen oder Kommentare gibt, könnt Ihr sie uns über unseren Blog mitteilen, und wir helfen euch gerne weiter.

Bis bald, liebe Spanisch Grammatik Fans!

2 Responses to “Spanische Grammatik: Zukunftsformen”

  1. Sarita

    Puedo usar “esos días’ en futuro? Por ejemplo si le voy a hablar durante un feriado a una persona. Le puedo decir: En esos días te hablo. Gracias.

    Antworten
    • Academia Pradoventura

      La frase “En esos días te hablo.” es gramaticalmente correcta. Aunque, al menos en España, no se suele decir así. En tu contexto se diría: “Ya te hablo cuando sea la feria.”

      Antworten

Leave a Reply

  • (will not be published)